Programm

Die Konzeption eines Online-Shops erfordert die Berücksichtigung jeder Menge Details - Design, Zielgruppenspezifikationen, Usability, einfache Wartung und Pflege... leider wird häufig auf ein wichtiges Detail, nämlich Barrierefreiheit, nur wenig Rücksicht genommen. 

Spätestens seit einem Jahr, als das Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz per 1. Jänner 2016 in vollem Ausmaß in Kraft getreten ist, sollte allen Auftraggebern von E-Commerce Systemen bewusst sein, wie wichtig es ist, das Thema barrierefreies Web aufzugreifen und umzusetzen. Webshops, welche dieses Kriterium nicht erfüllen, drohen einerseits Schadenersatzstrafen und schließen zudem einen Teil potenzieller Kunden aus und verzichten damit auf Umsatz. Andererseits ist es ein nachhaltiges Marketinginstrument, den Sozialgedanken des Unternehmens hoch zu halten. Nicht zu vergessen, dass W3C konform programmierte Websites im Suchmaschinen Ranking bevorzugt werden. 

In unserem Workshop wollen wir das Thema "Barrierefreies Web" erläutern und zeigen, worauf in der Umsetzung Rücksicht genommen werden muss.

Ziele
  1. Barrierefreiheit verstehen
  2. W3C Validator
  3. technische Standards für Programmierung und Design
  4. Do's and Don'ts
Noch nicht bewertet