Programm

MODUL 1 – GRUNDLAGEN DER LEBENSGESCHICHTEERFORSCHUNG
Sie erfahren alles über die Grundlagen der biografischen Arbeit.

MODUL 2 - INTERVIEWTECHNIK
In diesem Modul behandeln wir die Interviewtechnik, also sozusagen das Handwerkszeug bei der Erfor-schung von Lebensgeschichten.

MODUL 3 – DIE EMOTIONALE LANDSCHAFT
In diesem Modul beschäftigen wir uns mit der emotionellen Landschaft des Befragten.
Bei einem lebensgeschichtlichen Interview ist es wichtig, auf die Gefühle der befragten Person einzuge-hen. Einerseits, weil dadurch ein Mehr an Informationen erreicht werden kann.
Andrerseits weil der Interviewer darauf achten muss, dass die geweckten Emotionen keine schädlichen Auswirkungen auf die befragte Person haben.

MODUL 4 – UMGANG MIT ERINNERUNGSSCHWÄCHEN
Lebensgeschichtliche Interviews finden in der Regel mit älteren Personen statt. Viele davon sind von Einschränkungen im Erinnerungsvermögen betroffen.
In diesem Modul behandeln wir den Umgang mit diesen Erinnerungsschwächen.

Foto: (c) Geralt/pixabay.com

Ziele

ARCHIV DER LEBENDEN
Bedeutet, das Wissen, die Erinnerungen, aber auch die Emotionen und subjektiven Einschätzungen älterer Personen zu erheben und fest zu halten, ehe sie verloren gehen.

Es gibt viele Möglichkeiten, diese Daten von Vorfahren im familiären oder gesellschaftlichen Bereich zu erheben, die mündliche Überlieferung dürfen wir aber auf keinen Fall vergessen. Darin liegen oft mehr Informationen als in einzelnen Dokumenten, und zwar Informationen, die uns den Weg für weitere Er-kundigungen aufzeigen können.
In diesem Lehrgang bieten wir Ihnen Werkzeuge zur effizienten Durchführung dieses Vorhabens

Voraussetzungen

ABMELDUNG
erforderlich unter www.improve.or.at/lsb-lehrgang.html
Sodann erhalten Sie die Zutrittsdaten per Mail übermittelt

INFO:
Ergänzende Details zur Ausbildung „Archiv der Lebenden ©“ erhalten Sie unter
office@improve.or.at/biografiearbeit-light.html

Noch nicht bewertet