Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Im MOMENT ist kein Termin verfügbar.
ANFRAGEN
Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage direkt an den Anbieter um weitere Informationen zu erhalten.
330,00
Gesamtbetrag inkl. 20% Ust.
… jetzt mit Ratenzahlung

Beschreibung

Die Faszination in der bildenden Kunst, mit unterschiedlichen Materialien ein Bild zu gestalten, hat eine lange Tradition, wie beispielsweise die Künstler Kurt Schwitters, Juan Gries oder Anselm Kiefer im 20. und 21. Jahrhundert bewiesen haben.
Fotos, Zeitungsausschnitte, Ansichtskarten, Tapetenmuster, eine Bleistiftzeichnung oder Acrylmalerei sind Ausdrucksmittel mit sehr unterschiedlicher Wirklichkeit und Stofflichkeit. Eine Fotografie löst bei der betrachtenden Person völlig andere Emotionen aus als eine gemalte Landschaft. Gerade dieser Kontrast ist in der Collage gewollt und verstärkt eine Vielschichtigkeit, die ausschließlich mit dem Mittel der Malerei oder Zeichnung nur schwer erreicht werden kann.
Im Seminar soll die Lust am Malen und das Kombinieren verschiedener Materialien im Vordergrund stehen. Mit den Mitteln der Zeichnung, Malerei und Collage sollen Bildlösungen mit eigener Formensprache entstehen. Vor allem die mitgebrachten persönlichen Artefakte machen das Ergebnis zu einem spannenden Experiment.

AnfängerInnen und Fortgeschrittene, keine Vorkenntnisse erforderlich
Kurssprache: Deutsch

5 SEMINARTAGE
Mo 27.07. bis Fr 31.07.2015
10 bis 17 Uhr
max. 12 TN
Seminargebühr: € 330,-
Seminarnummer: 2015080

Ziele

Mag. art. Martin Staufner

Geboren 1964 in Immenstadt/Allgäu (D); seit 1968 in Oberösterreich; Fachschule für Gebrauchsgrafik in Linz (1985–89); Hochschule für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz, Meisterklasse Malerei (Diplom Mag. art. 1995); seither freischaffend tätig; Studienaufenthalte in New York (1994, 1999), Los Angeles (Winter 1997/1998), Andalusien (Winter 2001/2002), Paliano/Italien (2009); Preisträger Kulturring der Wirtschaft OÖ (1996, 2000), Preisträger Dombrowsky-Preis Graz (1999).

www.staufner.at

0 Bewertungen

0

0

0

0

0