Programm

Im Oktober 2020 startet die nächste modulare Fort-& Weiterbildung Therapeutisches Bogenschießen mit Methoden aus Hakomi®, einer achtsamkeitsbasierten Körperpsychotherapiemethode.

Diese Fort-& Weiterbildung ist in erster Linie für all diejenigen, die sich in einem intensiven Selbsterfahrungsprozess tiefer mit sich und dem Medium Bogen auseinandersetzen wollen.

Der Bogen spiegelt unverfälscht all das wider, was sich im Umgang mit ihm zeigt und ermöglicht viele Erfahrungen zu wichtigen Lebensthemen wie Sicherheit, Vertrauen, Kraft....

In der Fort-& Weiterbildung werden die Teilnehmenden in verschiedenen Übungssettings sich an der Prozesseinleitung und Begleitung mit dem Bogen ausprobieren. Ihre eigene Art und Weise zu fördern ist dabei Anspruch der Fort- & Weiterbildung, weshalb die Gruppengröße auf max. 8 TN begrenzt ist, umso intensiv und individuell auf die Einzelnen eingehen zu können.

Inhalte u.a.:

  • Anleitung intuitives Bogenschießen
  • Innere Achtsamkeit
  • Wahrnehmungsschulungen
  • Bewusstseinsschulung
  • Grundlagen der Gestalttherapie
  • Grundlagen des Hakomi®
  • Therapeutische und begleitende Grundhaltungen
  • Entwickeln einer individuellen therap. Haltung

Der Abschluss der Fort-& Weiterbildung ist auf 2 Arten möglich:

  • A) Bei Abgabe einer selbstausgearbeiteten schriftl. Abschlussarbeit mit Präsentation erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat;
  • B) Ohne Abgabe einer Abschlussarbeit erhalten die Teilnehmenden eine Teilnahmebestätigung

Termine  

FB-Gruppe II 2020/2021

  • 02. - 04.. Oktober 2020
  • 06. - 08.  November 2020
  • 04. - 06.  Dezember 2020
  • 08. - 10.  Januar 2021
  • 12. - 14.  Februar 2021

Zeiten

  • Freitag     10:00 - 17:30
  • Samstag  10:00 - 18:00
  • Sonntag   10:00 - 17:00

jeweils mit grosszügiger Mittagspause

Weitere Infos sowie der Download des Bewerbungsbogens sowie der Anmeldeformulare sind zu finden unter https://www.bogenwege-berlin.de/ausbildung

Ziele
  • intensive Selbsterfahrung des intuitiven Bogenschießens im Entwicklungsprozess
  • Kennenlernen verschiedener Methoden um Prozesse mit dem Bogen einleiten & begleiten zu können
  • Herausbilden des eigenen Begleitungsstiles am Bogen
  • selbständiges Begletien von Prozessen am Bogen
Voraussetzungen
  • Interesse am Medium Bogen
  • Bereitschaft sich zum Erfahren und Lernen zur Disposition zu stellen
  • Empathiefähigkeit
  • Selbstverantwortung 
Noch nicht bewertet