Datum auswählen
Programm
In der Pflege und Betreuung von kranken und bedürftigen Menschen wird sehr viel geschrieben: Alles wird geplant, dokumentiert und evaluiert. Dieser schriftliche Informationsaustausch mit seinen fachspezifischen Ausdrücken bedeutet für Menschen mit fremder Muttersprache eine große Herausforderung. Der Kurs führt die TeilnehmerInnen in die Fachsprache der schriftlichen/digitalen Planung und Dokumentation des Gesundheits- und Sozialbereichs ein. Sie können die wichtigsten Grundbegriffe und Formulare kennenlernen und ihre praktische Anwendung üben. Die Lernunterlagen werden mithilfe aktueller Formulare erstellt und laufend aktualisiert. - Anamnese und Aufnahme von PatientInnen - Pflege- / Betreuungsplanung - Die „Kurve“ - Protokolle - Bilanzführung - Verlaufsbericht - Durchführungsnachweis - Evaluierung
Ziele
Diese Kursreihe bereitet angehende PflegehelferInnen, Heimhilfen und Personen, die eine Ausbildung für einen Beruf im Gesundheitswesen anstreben, auf die spezifischen sprachlichen Herausforderungen in diesen Berufen vor. Der Kurs ist eine Ergänzung zu Deutschkenntnissen auf B1-Niveau und dient der Vorbereitung auf die jeweiligen Ausbildungswege. Die drei Module ergänzen einander inhaltlich, sind jedoch einzeln und unabhängig von einander buchbar. Modul 1: Grundwortschatz Modul 2: Verbale Kommunikation: Gesprächsführung Modul 3: Schriftliche Kommunikation: Planung und Dokumentation
Voraussetzungen
Gute Deutschkenntnisse auf mindestens Niveau A2/B1 nach dem europäischen Referenzrahmen. Grundkenntnisse in der Fachsprache sind natürlich keine Voraussetzung
Noch nicht bewertet
Datum auswählen
Verfügbarkeit
3 Freie Plätze
Buchbar bis Mi. 2. Dezember 2020, 00:00
Stornierbar bis So. 29. November 2020, 00:00