Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzrichtlinie

Im MOMENT ist kein Termin verfügbar.
ANFRAGEN
Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage direkt an den Anbieter um weitere Informationen zu erhalten.
250,00
Gesamtbetrag inkl. 20% Ust.

Beschreibung

Ein Seminar für AnfängerInnen und Fortgeschrittene an der Töpferscheibe und im freien Aufbau von Gefäßen.
Die Freude an schönen, ebenmäßigen Formen liegt in unseren Genen.
Von der Urgeschichte bis heute versucht man die perfekte Form zu finden, wobei perfekt auch immer in Verbindung mit ihrer Funktionalität steht. Welchen Inhalt soll dieses Gefäß umschließen, wo wird es stehen, wozu wird es verwendet? Welche Technik ist dafür am besten geeignet: die Töpferscheibe
oder doch von Hand aufgebaut? In diesem Seminar besteht die Möglichkeit, beide Techniken auszuloten, sich auf das Zentrieren und Töpfern auf der Scheibe einzulassen, aber auch die Vorteile von Wulsttechnik schätzen zu lernen.
Die Seminarleiterin wird mit Beispielen aus den verschiedenen Zeitepochen genügend Inspirationen geben und mit Tipps und Tricks zur Seite stehen. Kein Brennservice!

AnfängerInnen und Fortgeschrittene, keine Vorkenntnisse erforderlich
Kurssprachen: Deutsch, Englisch, Holländisch, Spanisch

4 SEMINARTAGE
Do 10.09. bis So 13.09.2015
Do–Sa 10 bis 17 Uhr
So 10 bis 13 Uhr
max. 8 TN
Seminargebühr: € 250,-
Seminarnummer: 2015102

Ziele

Mag. art. Myriam Urtz

Geboren 1969 in Zwettl, Waldviertel; fundierte keramische Aus- und Weiterbildung; Kunstuniversität Linz bei Prof. Günther Praschak; 2 Auslandssemester in Spanien bei Prof. Enrique Mestre; Keramiksymposien in Bechyne/Tschechien; Buenos Aires/Argentinien und Pöchlarn a. d. Donau/Österreich; seit 1995 div. Ausstellungen im In- und Ausland; eigenes Atelier und Ausstellungsräume.

www.myriam-urtz.jimdo.com

0 Bewertungen

0

0

0

0

0