Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Ticket jederzeit einlösbar
195,00
Gesamtbetrag inkl. 20% Ust.
… jetzt mit Ratenzahlung

Beschreibung

1. Grundsätze wissenschaftlicher Arbeit, Forschung und Dokumentation LEHRINHALTE 

  • Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens 
  • Theorie des wissenschaftlichen Arbeitens 
  • Formalismen des wissenschaftlichen Arbeitens 
  • Wissenschaftliche Aussagen 
  • Arbeiten mit wissenschaftlicher Literatur 
  • Idealtypische Wege der Forschung (u.a. Deduktion und Induktion).

2. Statistik LEHRINHALTE 

  • Grundbegriffe der empirischen Sozialforschung 
  • Deskriptive und induktive Statistik, Schätz- und Testverfahren 
  • Uni-, bi- und multivariante sowie skalenabhängige Methoden 
  • Von den Urdaten zur Häufigkeitsverteilung 
  • Wahrscheinlichkeitsrechnung

3. Empirische Sozialforschung LEHRINHALTE 

  • Qualitative vs. quantitatives Forschungsdesign 
  • Befragung, Beobachtung, Experiment und Inhaltsanalyse als empirische Methoden 
  • Fragebogendesign 
  • Forschungsergebnisse darstellen und interpretieren. Dokumentation

Ziele

Die TeilnehmerInnen können wesentliche Grundsätze des wissenschaftlichen Arbeitens benennen und qualitative und quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung beschreiben und differenzieren. Sie können eine wissenschaftliche Arbeit eigenständig verfassen, Problemstellung und Ziele formulieren, einen geeigneten Forschungsplan erstellen und umsetzen und in wissenschaftlichen Datenbanken eigenständig recherchieren.

Die TeilnehmerInnen wissen, wozu man Statistik beim wissenschaftlichen Arbeiten und Auswerten empirischer Ergebnisse braucht, sie kennen die Grundlagen zur Erhebung quantitativer Daten, können Daten sortieren, gruppieren und klassifizieren, Mittelwerte ermitteln, Streuungsmaße anwenden und kennen die wesentlichen Aspekte der Wahrscheinlichkeitstheorie und von Wahrscheinlichkeitsverteilungen. Die TeilnehmerInnen kennen die unterschiedlichen Forschungsdesigns, kennen empirische Erhebungs- und Auswertungsmethoden, können Erhebungsinstrumente definieren, empirische Studien konzipieren und vorbereiten, Auswertungen er- und darstellen sowie Ergebnisse interpretieren und aus den Ergebnissen Schlussfolgerungen ziehen.

0 Bewertungen

0

0

0

0

0