Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Im MOMENT ist kein Termin verfügbar.
ANFRAGEN
Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage direkt an den Anbieter um weitere Informationen zu erhalten.
420,00
Gesamtbetrag inkl. 20% Ust.
… jetzt mit Ratenzahlung

Beschreibung

INHALTE:

Wozu brauchen wir Gruppencoaching?

Denn wir sehen nicht, dass das wir nicht sehen – Heinz von Förster

Neue Organisationsformen setzen oftmals andere Arbeitsstrukturen voraus. Das erzeugt in Arbeitsgruppen und Teams häufig Unsicherheiten und unklare Erwartungen aneinander. Die Teamarbeit, bei der eine Gruppe von unterschiedlichen Mitarbeitern zusammenarbeitet, soll bessere Ergebnisse erzielen und Synergieeffekte nutzen. Im Coaching lernt das Team miteinander an aktuellen Problemen und Schwierigkeiten zu arbeiten, sowie die Produktivität und Kreativität gezielt einzusetzen. Dabei wird das gemeinsame Erleben als Basis für eine neue Entwicklung genutzt. Neben der Beratung der Gruppenteilnehmer durch den Coach spielt im Gruppencoaching auch die kollegiale Beratung (=Feedback) der Teilnehmer untereinander eine wesentliche Rolle.

Ausgangssituation – Wo steht die Gruppe mit Ihren Mitgliedern:

- Feststellen der Ausgangssituation (Emotionen, Sozialkompetenz)
- Festlegung der Entwicklungsziele der Gruppe

Steigerung der Selbstkompetenz innerhalb der Gruppe:
- Bewusste Weiterentwicklung des eigenen Reflexions- und Feedback-Verhaltens im Nehmen und Geben
- Erhöhung der Stresstoleranz

Steigerung der Interaktionskompetenz:
- Stärkung der Interaktionsfähigkeit
- Erhöhung der Frustrationstoleranz
- Ausbau der Konfliktfähigkeit

Steigerung der Gruppenkompetenz:
- Eigene Rollen in der Gruppe
- Eigenes Verhalten in der Gruppe
- Steuerungsmechanismen in der Gruppe regeln (steuern/zurücknehmen)
- Schärfung der eigenen Wahrnehmung hinsichtlich differenzierter Rollen in der Gruppe.

Ziele

FOCUS UND ZIELE:
Im Gruppencoaching bilden Menschen mit gleicher Funktion aus unterschiedlichen Systemen eine Gruppe, um zu erfahren, wie andere Gruppenmitgliedern ähnliche Probleme wie die Ihren lösen, und um so ein größeres Verhaltensspektrum und ein hohes kreatives Potential sowie Lösungsmöglichkeiten zu erhalten.
Den unterschiedlichen Gruppenteilnehmerinnen stehen verschiedene Verhaltensmodelle zur Verfügung, aus deren Erfolgen und Fehlern die Gruppe lernen kann. Die Teilnehmerinnen bekommen Feedback und Verstärkung aus der ganzen Gruppe.

NUTZEN:
Gruppencoaching bietet einen idealen Rahmen zur Entdeckung von Synergien, Potentialen aber auch Hemmnissen der Gruppe mit der Möglichkeit der direkten Überprüfung von Machbarkeiten und Grenzen.

ZIELGRUPPEN:
Mitarbeitende mit gleichen oder ähnlichen Fragen werden zusammengenommen und so gemeinsam Lösungen entwickelt. Oder es werden die Ressourcen von Mitarbeitenden aus verschiedensten Bereichen für kurzfristige Problemlösungen im Sinne einer Task Force Gruppe zusammengebracht.
Um eine Gruppe zu coachen, sollte diese sinnvoller Weise nicht mehr als 10 Personen umfassen. Größere Gruppen sollten demzufolge aufgeteilt oder von mehreren Coachs beraten werden.

0 Bewertungen

0

0

0

0

0