Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Seminar

Graz, Österreich

Integrating On-Premises Identity Infrastructure with Microsoft Azure

Ticket jederzeit einlösbar
zugeordnete Tags
Zertifizierung
tecTrain Zertifikat
Anbieter
Ticket jederzeit einlösbar
990,00
Gesamtbetrag inkl. 20% Ust.
… jetzt mit Ratenzahlung

Beschreibung

Einführung in Azure AD; Azure AD im Vergleich zu AD DS; Azure-AD-Versionen und Bereitstellung von Azure-AD-Mandanten; Verwaltung von Objekten und Benutzerrollen in Azure AD; Integration von on-premises Active Directory mit Azure; Erweiterung einer On-premises-Active-Directory-Domäne auf Azure; Implementierung und Konfiguration der Verzeichnissynchronisation; Verwaltung synchronisierter Verzeichnisse; Verwendung von Azure AD als Verzeichnisdienst in hybriden Umgebungen; Azure AD als Verzeichnisdienst für On-premises-Umgebungen; Konfiguration von SSO mit Azure AD; Implementierung der privilegierten Identitätsverwaltung in Azure AD; Konfiguration und Schutz von Authentifizierung in hybriden Umgebungen; Authentifizierung von Benutzern in hybriden Umgebungen; Implementierung von Azure-Mehr-Faktor-Authentifizierung; Bereitstellung von Azure RMS mit On-premises-Diensten; AD RMS und Azure RMS im Überblick; Implementierung von Azure RMS; Integration von Azure RMS mit On-premises-Diensten; Überwachung von Azure AD; Azure-AD-Berichterstellung; Konfiguration von Benachrichtigungen; Überwachung von AD DS und Azure AD mithilfe von Azure AD Connect Health und Microsoft Operations Management Suite (OMS);

Ziele

Themen dieses Kurses sind die Integration einer On-premises-AD-DS-Umgebung mit Azure AD und die Nutzung von Azure AD als Verzeichnisdienst. Außerdem erfahren die Teilnehmer, wie man Azure RMS verwendet, um sensible Dokumente zu schützen. Schließlich lernen sie, die Authentifizierung mit Mehr-Faktor-Authentifizierung zu erweitern und die Funktionsfähigkeit der Verzeichnisdienst-Synchronisation zu überwachen.

Voraussetzungen

Erfahrung mit AD-DS-Konzepten und -Technologien unter Windows Server 2012 oder Windows Server 2016. Erfahrung mit der Arbeit mit und Konfiguration von Windows Server 2012 oder Windows Server 2016. Erste Erfahrungen mit Windows PowerShell, Clouddiensten wie Microsoft Office 365, der Azure-Plattform sowie Identitäten (on-premises oder in der Cloud)

0 Bewertungen

0

0

0

0

0