Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihren Wunschtermin
buchbar bis 12. Juni 2018, 19:00
stornierbar bis 13. Juni 2018, 11:20
6 Tickets
1.794,00
Gesamtbetrag inkl. 20% Ust.

Beschreibung

Achtung: Dieses Seminar ist meist sehr schnell ausverkauft!

Fragen?
Rufen Sie uns jetzt gebührenfrei unter 0800 / 700 170 an!

Weitere Details finden Sie hier

http://www.x-sieben.at/weiterbildung/integrationscoach-interkulturelle-kompetenz-fuer-integration-migration

> Achtung: Termin 12.04.2018 > Ausgebucht! Das nächste noch buchbare Seminar startet am 14.06.2018!

Der Lehrgang wird definitiv durchgeführt > Mit der X SIEBEN Durchführungsgarantie!

Sie erhalten keine Förderung? Macht auch nichts! > Als Privatpersonen bzw. SelbstzahlerIn erwerben Sie Ihr Interkulturelle Kompetenz Diplom jetzt schon ab EUR 300,--!!!


Ihre praxisnahe Zertifizierung als Coach im interkulturellen Arbeitsfeld!Jetzt in Wien, Wiener Neustadt, Graz, Linz und Innsbruck - In nur 9 Tagen Integrationscoach werden!

Dieser Lehrgang orientiert sich an klar definierten Zielen und konkreten Handlungskompetenzen der TeilnehmerInnen, um so eine rasche und produktive Weiterentwicklung der sozialen Fähigkeiten im Rahmen ihrer Tätigkeit zu gewährleisten.

Angesprochen sind insbesondere Personen in interkulturellen Arbeitsfeldern, Coaches, TrainerInnen und BetreuerInnen mit dem Ziel, Sicherheit im Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen / Subkulturen zu vermitteln.

Abschluss (Zertifikate, Diplome, etc.)

Sie erhalten das X SIEBEN Zertifikat Integrationscoach mit interkultureller Kompetenz".

Inhalte des Lehrgangs

Ihr persönlicher Mehrwert:

  • Sie lernen Coachings und Trainings im interkulturellen Kontext professionell strukturiert zu planen und abzuhalten, sowie mit sozialer Kompetenz umzusetzen
  • Sie erhalten praxisorientierten Know-how Transfer mit Methoden und Tools für Lehrgangsschwerpunkte wie Motivation, interkultureller Kommunikation und Diversity Management
  • Sie können Konflikte in der Gruppe professionell, effizient und zur Zufriedenheit aller lösen. Dies ist eine wichtige Grundvoraussetzung für Ihre interkulturelle Kompetenz und somit ein Hauptbestandteil der Veranstaltung.

Im Detail

  • Abschnitt I - Präsenztraining (72 LE)
  • Abschnitt II - Learning in Peer-Groups (25 LE)
  • Abschnitt III - Selbststudium (33 LE) & Projektarbeit (30 LE),

gesamt 160 LE.

Ad Abschnitt I - Präsenztraining (72 LE)

Das Präsenztraining gliedert sich in 6 Module (die auch einzeln gebucht - und bezahlt - werden können > Info hier!) plus 2 optionalen Zusatz-Modulen:

Modul 1: Grundlagen der Soziologie & Psychologie (8 UE)

Identifikationsprozesse, Basiswissen der Sozialpsychologie im interkulturellen Kontext sowie soziologischen Strukturen

Modul 2: Interkulturelle Kompetenz & Diversity Management (8 UE)

Theoretisches Grundwissen über den Begriff der Kultur im Wandel der Zeit, Wir sind anders und doch gleich

Modul 3: Interkulturelle Kommunikation & Interaktion (16 UE)

Praxisnahe Kommunikation im interkulturellen Arbeitsfeld und zielgruppenspezifische Interaktion, Gesprächsführung und Fragetechnik

Modul 4: Gruppendynamik und Konfliktmanagement (16 UE)

Führungsstil, Empathie und respektvoller sowie diplomatischer Umgang mit der Zielgruppe, Konfliktprävention und Gruppenintervention

Modul 5: Coaching Grundlagen & Psychohygiene (16 UE)

Selbstreflexion und Abgrenzung im interkulturellen Arbeitsfeld, Basiswissen des Coachings, Reflexionsarbeit, Entspannungstechnik und Psychohygiene

Modul 6: Rechtliches und Networking (8 UE)

Grundlagen des Asyl- und Beschäftigungsrechts, Networking mit Institutionen.

Optionale Zusatz-Module:

  • Gender für TrainerInnen (8 LE)
  • Diversity für TrainerInnen (22 LE)

Ad Abschnitt II - Learning in Peer-Groups (25 LE)

In den Peer-Group-Treffen erarbeiten Sie selbständig Konzepte, entwickeln gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen persönliche Tools und lösen Aufgabenstellungen. Sie diskutieren den Lehrstoff und erarbeiten Fragestellungen für den nächsten Präsenztermin.

Ad Abschnitt III - Selbststudium (33 LE) & Projektarbeit (30 LE) & optionales Einzel-Coaching, gesamt 63 LE

Durch das von Fachliteratur und dem Verfassen von kurzen Zusammenfassungen (ca. 1-2 Seiten) erschließen Sie das theoretische Feld der Wissensvermittlung.

Im Rahmen der verpflichtenenden Projektarbeit (ca. 10 bis max. 15 DIN A4 Seiten) geben Sie Zeugnis von Ihrem Wissen und der Auseinandersetzung mit den Herausforderungen des Berufsfeld Integrations- / Migrationscoach.

Thema ist die Ausarbeitung eines Teilbereiches aus der interkulturellen Kommunikation, Soziologie oder Psychologie im Migrationskontext samt Interaktionsanleitung (Teil 1, ca. 4 bis 6 Seiten) sowie der schriftlichen Abhandlung einer herausfordernden Gruppensituation zum Thema Konfliktmanagement (Teil 2, ca. 3 bis 5 Seiten).

Zielgruppe der Integrationscoach Ausbildung

Dieser Lehrgang richtet sich an Persönlichkeiten die im interkulturellen Arbeitsfeld und Schulungsbereich tätig werden wollen oder bereits tätig sind oder BetreuerInnen, BeraterInnen und Coaches, die ihren Horizont erweitern und sich sowohl didaktisch als auch trainings- und beratungskompetent vertiefen möchten.

Methodik

Der Lehrgang fokussiert eine an der praktischen Anwendbarkeit orientierte Wissensvermittlung. Unsere ReferentInnen kommen aus der Praxis und verfügen über wissenschaftlich fundierte Kenntnisse. Der Schwerpunkt der Ausbildung ist daher auf die praxisnahe Erarbeitung des Lehrstoffes gerichtet.

Referate, Einzel- und Gruppenarbeiten mit praxisorientierten Fallbeispielen, gemeinsame, auf die jeweilige Situation abgestimmte Erarbeitung von strategischen Handlungsvarianten und operativen Kommunikationsabläufen.

Im Detail:

  • Theorie

Mittels gut strukturierter Skripten bzw. Präsentationsunterlagen werden die Lehrinhalte vermittelt. Sie können die Unterlagen auch für Ihr Selbststudium verwenden.

  • Wissen

Zum Abschluss jedes Kapitels bzw. Moduls wird das erworbene Know-how mittels erprobter Wissensfragen überprüft. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass diese Vorgehensweise auch im Hinblick auf die Vorbereitung zur Abschlussprüfung hilfreich ist.

  • Sichern

Am Ende jedes Kapitels bzw. Moduls werden die relevanten Keywords bzw. Fachbegriffe noch einmal besprochen bzw. erläutert.

  • Üben

Die theoretischen Inhalte werden in jedem Kapitel bzw. Modul in Form von Fall- bzw. Übungsbeispielen gefestigt.

  • Gruppenarbeiten

Durch die Arbeit in Gruppen wird die Teamfähigkeit der TeilnehmerInnen gefördert.

  • Präsentationen

Sämtliche TeilnehmerInnen präsentieren die Erkenntnisse ihrer Projektarbeiten vor dem Auditorium.

"

Ziele

Ziele des Lehrgangs

  • Sie werden mit Praxisnähe und profundem Know-how in Ihrer Entwicklung zur unverwechselbaren Persönlichkeit als Integrationscoach mit interkultureller Kompetenz begleitet
  • Mit vielfältigen Trainingsmethoden wie Visualisierung, Rollenspielen und Reflexions-Techniken formen und festigen Sie unter Anleitung Ihren ganz persönlichen Coachingstil
  • Den Coachingprozess und die damit verbundene Kommunikation auf Top-Niveau zu bringen ist ein Fokusbereich dieses Seminars.

Voraussetzungen

Ihr Interesse am Thema!

14.06.2018
Donnerstag
09:00 - 17:00
15.06.2018
Freitag
09:00 - 17:00
20.06.2018
Mittwoch
09:00 - 17:00
22.06.2018
Freitag
09:00 - 17:00
27.06.2018
Mittwoch
09:00 - 17:00
29.06.2018
Freitag
09:00 - 17:00
04.07.2018
Mittwoch
09:00 - 17:00
06.07.2018
Freitag
09:00 - 17:00
17.07.2018
Dienstag
09:00 - 17:00

0 Bewertungen

0

0

0

0

0