Programm

Als IT-Security Manager haben Sie ein umfangreiches Netzwerkverständnis inkl. der Absicherung von Netzwerken und Endgeräten im Unternehmen. Sie erkennen Schwachstellen in der IT-Struktur Ihres Unternehmens und beheben diese entsprechend vorher definierter Maßnahmen. Im Bereich der Risikoanalyse benennen Sie Risiken, gewichten Risiken und leiten Maßnahmen zur Risikominimierung ein. Ihnen sind die Grundkenntnisse der ISO 27001:2017 bekannt und definieren Methoden und Prozesse im Thema IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen. Ihre Mitarbeiter werden von Ihnen in den IT-Sicherheitsmethoden geschult. Sie konzipieren und etablieren das Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) in Ihrem Unternehmen.

Laut einer Studie des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) von 2017 sind viele Unternehmen des KMU-Bereiches nicht ausreichend in den Themen IT-Sicherheitsmanagement und Präventionsmaßnahmen sowie den IT-Sicherheitsprozessen aufgestellt. Aus einer weiteren Studie des Verbandes der Internetwirtschaft e.V. geht hervor, dass die Ausgaben für die IT-Sicherheit und das Outsourcing des IT-Sicherheitsmanagement in Unternehmen zunehmen. In den Unternehmen entwickelt sich immer stärker das Bewusstsein, das in die IT-Sicherheit investiert werden muss.

Mit Ihrer Ausbildung zum IT-Security Manager erweitern Sie das Bewusstsein zur IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen und sind die Basis zur Umsetzung und Überwachung des IT-Sicherheitsmanagement inkl. der erhaltenen Prozesse. Sie dokumentieren Ihre fachlichen Kenntnisse im IT-Security-Bereich mit Ihrem österreichweit anerkannten HSB Akademie Diplom und schaffen die Basis für Ihre weitere berufliche Entwicklung in diesem Bereich. Ihre Kollegen und Vorgesetzten profitieren von Ihrem Wissen um die Sicherheit der IT-Strukturen im Unternehmen.

Ziele
  • Grundlagen IT-Sicherheit
  • Datensicherung – Technologien und Methoden
  • Netzwerkarchitekturen und -protokolle
  • Formen von Netzwerkbedrohungen – Von Cyberangriffen und Malware
  • IT-Sicherheit in der Anwendung I – Sicherheitssysteme
  • T-Sicherheit in der Anwendung II – Wireless LANs
  • Sicherheit für Internetprotokolle
  • Sicherheitsaufgaben bei Betriebssystemen
  • Remote Access & Verschlüsselung von Netzwerken
  • Entwicklung von sicheren Softwareanwendungen
  • Mobile Safety und Security
Noch nicht bewertet