Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Kurs

Wien, Österreich

Kombilehrgang b*fin 01 / b*fin 02 - Zertifizierte/r BuchhalterIn

unverbindliche Terminanfrage
zugeordnete Tags
Im MOMENT ist kein Termin verfügbar.
ANFRAGEN
Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage direkt an den Anbieter um weitere Informationen zu erhalten.
2.700,00
Gesamtbetrag inkl. 20% Ust.
… jetzt mit Ratenzahlung

Beschreibung

Inhalte b*fin01: Basiswissen Begriff und Merkmale der doppelten Buchhaltung, Buchführungpflicht, Saldenbildung, Kontorahmen und Kontenplan, Belegorganisationen, Belegwesen, Abgrenzung Vorsteuer und USt, Steuersätze in Österreich. Entstehung und Fälligkeit der Steuer, Formale Bestimmungen, (Nicht) steuerbare Umsätze, Verrechnung mit dem FA, Brutto- bzw. Nettomethode, laufende Geschäftsfälle, Wareneinkauf, -verkauf und -rücksendung: inkl. Bezugskosten bzw. Transport durch Dritte,gewährter Rabatt, Skonto, Anzahlung (geleistet bzw. erhalten), Zahlung mit Bankomat bzw. Kreditkarte, Wechsel, Kassa- und Bankbuchungen, Privatentnahme, -einlage, Eigenverbrauch, Löhne und Gehälter, Verbuchung von Gehaltszettels, Reisekosten, Auslandsgeschäfte, Personalabrechnung, Rechnungsabgrenzungen, Anlagenbewertung, Rückstellung, Warenbewertung,

Inhalte nach b*fin02 nach BiBuG 2014

Einnahmen-Ausgaben-Rechnung: Zufluss-/Abflussprinzip, Verbuchung laufender Geschäftsfälle (Einkommensteuer, Umsatzsteuer), Gewinnermittlung, Pauschalierung, Investitionsbegünstigungen, Sonderfragen (z.B. Kursgewinne/-verluste bei Fremdwährungskrediten) Verbuchung sämtlicher Steuern, Umsatzsteuer insb. §§ 1, 2, 3, 3a, 4, 5, 6, 10, 11, 12, 13,16, 17, 18, 19, 20, 21 Binnenmarktregelung inkl. Neuregelungen ab 2010, Ermittlung und Verbuchung von Wareneinsatz: Ermittlung und Verbuchung von Bestandsveränderungen, Retourwaren, Rabatte, Skonti im Personenkonten sowohl im Inland als auch im Ausland, Verbuchung des Zahlungsverkehrs, Rechnungsausgleich (An-, Voraus-, Teilzahlung) mit Scheck, Wechsel, Bankomat- und Kreditkartenzahlung, Factoring Lohn- und Gehaltsverbuchung, Verbuchung verschiedener Aufwendungen wie: Reisekosten, Werbung, Repräsentation, Zu- und Abgänge im Anlagevermögen, Aktivierungspflichten, selbsterstellte Anlagen, Regelungen für Kraftfahrzeuge Fremdwährungs Verbuchungen, Kreditverluste, Gewährleistung und Schadenersatz, Vertragsstrafen, Rechnungsabgrenzungen, Filialbuchhaltung, Kommissionsgeschäfte, Handelsvertretung, Verbuchung von Aufnahme und Tilgung langfristigen Kapitals, Leasinggeschäfte, Verbuchung von Privatentnahmen und -einlagen Buchhalterische Bedeutung der Themen Kreises Bürgerliches Recht, Unternehmensgesetzbuch - RLG, Buchführungspflicht im Unternehmens- und Steuerrecht, Gesetzliche Bilanzierungsvorschriften nach Unternehmens- und Steuerrecht, Grundsätze ordnungsgemäßer Bilanzierung, Bilanz- und GuV-Gliederung, Fristen Bilanzerstellung, Prüfungs- und Veröffentlichungspflichten, Steuerrecht, Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Zahlungs- und Kapitalverkehr, insb. Incoterms, Moderne Kosten- und Leistungsrechnung insb. Zielkostenrechnung und direct costing, Kostenarten-, Kostenstellen-, Kostenträgerrechnung, Voll- und Teilkostenrechnung

Voraussetzungen

b*fin basic

0 Bewertungen

0

0

0

0

0