Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihren Wunschtermin
buchbar bis 10. September 2019, 00:59
stornierbar bis 7. September 2019, 00:59
12 Tickets
920,00
Nettopreis exkl. 20% Ust.
… jetzt mit Ratenzahlung

Beschreibung

In der Instandhaltung ist neben technischem Fachwissen ein hohes Maß an sozialer und emotionaler Kompetenz gefragt, um Ursachen für Störungen an einer Anlage zu ermitteln und Fehler zu beheben. Wann fiel die Anlage aus? Worin besteht der Fehler? Wie äußert er sich? Welche Besonderheiten müssen berücksichtigt werden? Je genauer es Instandhalter verstehen, durch eine effiziente Fragetechnik präzise Antworten von den Maschinenbedienern zu erhalten, desto besser sind sie in Lage potenzielle Fehlerorte einzugrenzen und mögliche Ursachen zu bestimmen. Gezielte Kommunikation wird so zu einem entscheidenden Faktor, um Stillstandzeiten an Maschinen und Anlagen erheblich zu reduzieren. Inhalte Die 5 W-Fragetechnik zum Erfassen der aktuellen Situation und zur Analyse der Kernursachen Das Rapportmodel zur Verbesserung der Mitarbeiterkommuni- kation Methoden zur Visualisierung und Strukturierung von Sachverhalten Strukturierte Problembearbeitung Die Stufen der Konflikteskalation Das Frühgespräch als Hilfsmittel zum gezielten Abbau von Schnittstellenproblemen Praktische Übungen

Ziele

Nach diesem Seminar kennen die Teilnehmer Techniken des aktiven Zuhörens und zielgerichtete Fragetechniken, um die Ursachen für Störungen und Fehler schnell und effizient zu ermitteln. Sie können ein vertrauensvolles Verhältnis zu den Maschinenbedienern aufbauen und auf dieser Basis professionell kommunizieren. Sie sind in der Lage, Informationen zu hinterfragen, auf ihre mögliche Relevanz hin zu bewerten und daraus schnell die richtigen Schlüsse zu ziehen.
19.09.2019
Donnerstag
10:00 - 17:30
20.09.2019
Freitag
09:00 - 17:00

0 Bewertungen

0

0

0

0

0