Programm

Modul 8: Die "HÖLLENWOCHE"

Für diesen taktischen Intensivlehrgang trainieren wir sowohl in der Stadt, wie auch im ländlichen Bereich. Die Auszubildenden üben Fahrzeugüberstellungen mit der Schutzperson zwischen Wien und einem Trainingsgebäude in Kärnten.

Hier wird dann eine Unterkunft bezogen, danach geht es in den Wald und in ein Einsatzgebäude zum taktischen Training. Die TeilnehmerInnen müssen trotz psychischer und physischer Extrembelastung immer in der Lage sein die Schutzperson zu sichern. Alles unter kontrollierten Bedingungen und Beherrschung der eigenen Psyche.

Als Abschluss wird eine mehrstündige Amoklage im Übungsgebäude abgearbeitet.

Theorieansatz:

-Grundlagen von Sonderlagen (Terror / Amok / Geiselnahme)
-Planungs- & Organisationsaufbau bei Sonderlagen mit der Schutzperson
-Einsatzkonzeption
-Kommunikative Aspekte als Erstsprecher bei Geisel- & Amoklagen
-Krisenmanagement & Kommunikation in Einsatzteams

Praxisansatz:

-Körperlich: "High End" Einsatz- und Belastungstraining
-Psyche: militärisch-polizeilicher SEK Drill & Schlafentzug
-Geiselnahme- & Evakuierungstraining
-Room Clearing im Übungsgebäude
-Orientierung in der Nacht
-Nachtkampf: Licht als primäre Waffe
-Szenarienabschluss: S.E.R.E.

ALL-INKLUSIVE KURSBEITRAG:

Eur 720,00 inkl. 20%USt.

inklusive Anreise ins Trainingscenter Kärnten / Unterkunft / Verpflegung (exkl. Getränke)