Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihren Wunschtermin
buchbar bis 14. Oktober 2018, 09:00
stornierbar bis 14. Oktober 2018, 09:00
5 Tickets
2.396,00
Gesamtbetrag inkl. 20% Ust.
… jetzt mit Ratenzahlung

Beschreibung

Achtung: Dieses Seminar ist meist sehr schnell ausverkauft!

Fragen?

Rufen Sie uns jetzt gebührenfrei unter 0800 / 700 170 an!

Weitere Details finden Sie hier:

http://www.x-sieben.at/weiterbildung/projektmanagement-fuer-kleine-projekte-in-nur-4-tagen

> Achtung: Termin 20.03.2018 > Ausgebucht! Das nächste noch buchbare Seminar startet am 15.10.2018 (3 Restplätze)!

Kleinprojektmanagement für dynamische Persönlichkeiten von KMU und EPU. Vom pma Ausbildungskooperationspartner, in Wien, Wiener Neustadt, Graz, Linz, Klagenfurt und Innsbruck.

Projektmanagement mit effizienter IT Unterstützung durch das WBStool.

Steigern Sie Ihren Marktwert!

Neun von zehn kompetenter Projektverantwortlicher Österreichischer Klein- und Mittelunternehmungen (KMU) sind von den Vorteilen dieses Spezial-Seminars überzeugt und buchen.

Ihr Nutzen des ersten Projektmanagement (PM) Seminars Österreichs speziell für Kleinprojekte kurz zusammengefasst:

  • AbsolventInnen und Unternehmungen erhöhen Ihre PM Kompetenzen und
  • AbsolventInnen erhalten ein von ArbeitgeberInnen und Top-Unternehmungen anerkannte Teilnahmebestätigung vom akkreditierten IPMA® / pma Ausbildungskooperationspartner und
  • es verbessern sich die Chancen von AbsolventInnen auf dem Arbeitsmarkt (Top-Jobangebote> siehe hier)!

Unter „Kleinprojekten“ sind im Wesentlichen Projekte gemeint, wo nur ein kleines Team am Projekt arbeitet, die zeitlich begrenzt sind (Dauer im Wochen Bereich) und / oder über ein geringes Budget verfügen.

Es wird an dieser Stelle bewusst auf eine genauere Definition verzichtet, weil das, was als „Kleinprojekt“ bezeichnet werden kann, in der Praxis höchst unterschiedlich wahrgenommen wird.

Inhalte

Die Lehr-/Lerninhalte beschränken sich auf wesentliche Elemente des Projektmanagements, wie sie für Kleinprojekte angewandt werden können. Dazu zählen:

  • Projektdefinition/-titel (Definition dessen, was konkreter Gegenstand des Projektes ist)
  • Projektabklärung (Vorerfahrungen, was führte zum Projekt …)
  • Projektziele (was soll bis wann wie erreicht werden – Achtung auf die Messbarkeit der Ziele)
  • Projektrisiken (was kann im Projekt daneben gehen?)
  • Projektauftrag (wie lautet dieser? Anhand welcher Kriterien wird der Projekterfolg gemessen?)
  • Projektumfelder / Stakeholder (wer ist von dem Projekt direkt als auch indirekt betroffen? Wie ist mit diesen Personen umzugehen?)
  • Projektplanung

- Arbeitsplan (was ist zu tun?)
- Zeitplan (wie lange hat man dafür Zeit?)
- ev. Meilensteinplan (was soll bis wann erreicht werden?)
- Kostenplan (welche Kosten sind einzuhalten/zu berücksichtigen?)
- Darstellung der Projektplanung mit einfachen Tools bzw. Vorlagen

  • Projektumsetzung – Beschränkung auf operatives Projektcontrolling (Kosten-, Zeitcontrolling)
  • Projektabschluss (inkl. Nachkalkulation und Projektabrechnung).

Abschluss mit X SIEBEN Teilnahmebestätigung. Optional und künftig von der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) anerkanntes Projektmanagement Zertifikat.

Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich an jene Personen, die Kleinprojekte im o. g. Sinne eigenständig umzusetzen haben bzw. für deren erfolgreichen Abschluss verantwortlich sind. Vorkenntnisse bzw. PM-Erfahrungen sind nicht notwendig.

Methodik / Didaktik / Ablauf (der optionalen WKO Zertifizierungsprüfung)

Der theoretische Unterricht wird ergänzt durch praktische Beispiele und Präsentationen bzw. Diskussionen. Insgesamt umfasst das Seminar 32 Lehreinheiten (LE; 1 LE = 45 min) bzw. vier Seminartage.

Als Vorbereitung für die optionale WKO Zertifizierungsprüfung sind weitere 32 LE im Selbststudium notwendig. Diese umfassen auch die Ausarbeitung eines Praxisbeispiels, welches am Prüfungstag präsentiert werden muss.

Prüfungsablauf (der optionalen WKO Zertifizierungsprüfung):

Die Prüfung besteht aus zwei Teilen – einer theoretischen Wissensüberprüfunganhand eines Multiple-Choice-Tests (MCT) sowie einer praxisorientierten Projektpräsentation mit anschließendem Fachgespräch.

  • Der theoretische Teil umfasst 50 Fragen, welche im MCT-Verfahren zu beantworten sind. Die Prüfung gilt als bestanden, wenn 60 % der Fragen richtig beantwortet wurden.
  • Der praktische Teil umfasst die Präsentation des in Heimarbeit ausgearbeiteten Projektes anhand der im theoretischen Unterricht gelernten Inhalte bzw. Vorgaben. Dafür stehen 20 Minuten zur Verfügung.
  • Im Anschluss daran findet ein Fachgespräch über das präsentierte Projekt statt, welches ebenfalls ca. 20 Minuten in Anspruch nimmt. Der praktische Prüfungsteil gilt als bestanden, wenn mindestens 6 von 10 möglichen Punkten erreicht wurde.

Die Gesamtdauer der Zertifizerungsprüfung umfasst 90 Minuten.

Voraussetzungen

Vorkenntnisse bzw. PM-Erfahrungen sind nicht notwendig, wir bedingen aber Ihr Interesse am Thema.

Ziele

  • TeilnehmerInnen sollen in die Lage versetzt werden, Kleinprojekte erfolgreich umzusetzen
  • Unmittelbare Anwendung in Praxisbeispielen
  • Erfolgsfaktoren für Ihre Umsetzung.

Voraussetzungen

Vorkenntnisse bzw. PM-Erfahrungen sind nicht notwendig, wir bedingen aber Ihr Interesse am Thema.

15.10.2018
Montag
09:00 - 17:00
16.10.2018
Dienstag
09:00 - 17:00

0 Bewertungen

0

0

0

0

0