Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Termine folgen.
ANFRAGEN
Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage direkt an den Anbieter um weitere Informationen zu erhalten.
3.960,00
Gesamtbetrag inkl. 20% Ust.
… jetzt mit Ratenzahlung

Beschreibung

Achtung: Termin 17.05.2018 ausgebucht > Der nächste noch buchbare Lehrgang startet am 13.10.2018! 

Weitere Details finden Sie hier:

http://www.x-sieben.at/weiterbildung/propaedeutikum-in-4-modulen-zum-akademischen-business-coach

Fragen?

Rufen Sie uns jetzt gebührenfrei unter 0800 / 700 170 an!

Propädeutikum zum akademischen Business Coach in Wien, NÖ und der Steiermark - Im Zeitraum von 6 Wochen und in nur 4 Modulen Business Coach werden!Ein Lehrgang der X SIEBEN Coaching-Akademie.

Was ist Coaching? Wir verstehen Coaching als einen interaktiven Prozess in dessen Mittelpunkt der Wunsch nach Veränderung steht.

Ebenso wie für den Erfolg einer Therapie, ist die Kommunikation im Coaching von eminenter Bedeutung. Sie trägt den subjektiven Bedürfnissen derjenigen, die nach einer positiven Veränderung streben Rechnung und führt zu einer Energetik, die sich auf den Prozessverlauf positiv auswirkt. Dies gilt sowohl für die psychotherapeutische Behandlung, wie auch fürs Coaching.

Beim Coaching handelt es sich zumeist um eine Beratung im beruflichen Kontext. Wobei der Coach in Zusammenarbeit mit einem handlungsfähigen Gegenüber, lösungsorientiert, unter Einbeziehung sämtlicher zu Verfügung stehender Ressourcen, an der Verwirklichung eines erreichbaren Zieles arbeitet.


Ablauf

Erweitern sie Ihre Kompetenz modulweise! Werden Sie in vier unabhängig voneinander buchbaren Modulen zum diplomierten Business Coach!

  • Tagesunterricht: 3 Tage zu je 8 Lehreinheiten (LE; 1 LE = 45 min) pro Modul, gesamt 24 LE pro Modul, sowie
  • 5 LE Einzelcoaching verpflichtend (Option II / III)!

Propädeutikum / Lehrgangs - Inhalt

Modul 1:

  • Denkmodelle philosophische Grundlagen, von der Theorie zur Umsetzung in der Praxis, etc.
  • Psychologische Grundlagen, Grundzüge des für die Beratung relevanten psychologischen Wissens, Fallbeispiele, Bedeutung für die Praxis, etc.

Modul 2:

  • Coaching Phasen und Ebenen, die Auseinandersetzung mit dem Begriff „Prozess“, Erkennen von Entwicklungsphasen und „Fallgruben“ – wenn der Prozess ins Stocken gerät. Praktische Umsetzung: Fallanalysen.
  • Vertiefung der Beratungskompetenz, Beleuchtung verschiedener Beratungsmodelle, Entwicklung eines persönlichen Ansatzes.

Modul 3:

  • Handlungsspielräume: Abgrenzung, professionelle Haltung und ethische Wertmaßstäbe. Grenzen wahrnehmen und wahren, durch sicheres Handeln die persönliche Kompetenz erhöhen.
  • Methoden, Hilfsmitteln und Techniken – Tools für die Intervention im Coaching. sowohl für Einzelpersonen und / oder Gruppen (mit fortführenden Handlungsanweisungen und Methoden).

Modul 4:

  • Begleitung von Führungskräften und Entscheidungsträgern. Komplexe Systeme, Veränderungsprozessen in Organisationen. Grundzüge von Gruppendynamiken, Wirkmechanismen in komplexen Systemen.

Modulübergreifend: Selbstreflexion – Supervision, praktische Umsetzung durch Fallbesprechungen (2 Supervisionstage zu je 8 LE, gesamt 16 LE).

Optionale Zusatz-Module:

  • Gender für TrainerInnen
  • Diversity für TrainerInnen

Lehrgangsabschluss - Diplom zum Business Coach

Die schriftliche Abschlussarbeit im Umfang von 30 Din A4 Seiten in der Sie das erworbene Wissen reflektieren, eine dialogische mündliche Abschlussprüfung, sowie die durchgängige Anwesenheit in allen vier Modulen bilden die Grundlage für den erfolgreichen Abschluss des Lehrganges.

Die Betreuung der Abschlussarbeit wird mit 20 LE veranschlagt.

Zielgruppe der Coaching Ausbildung

Führungskräfte, UnternehmerInnen, Managerinnen und Manager dynamischer Klein- und Mittelunternehmen (KMU), sowie Personen mit Interesse an einer persönlichen Weiterbildung. Weiters BeraterInnen, TrainerInnen in der Erwachsenenbildung, MediatorInnen, PädagogInnen, PsychotherapeutInnen.

Methodik / Didaktik / Vorgehensweise

Fokus des Lehrgangs ist es Wissen zu vermitteln, das praktische Anwendung erlangt, daher ist der Schwerpunkt auf eine gemeinsame, praxisnahe Erarbeitung des Lehrstoffes gerichtet. Sie werden die Möglichkeit haben aktiv bereits Erworbenes einzubringen und zu hinterfragen und ihre Kenntnisse in spielerisch intensiver Weise zu vertiefen.

Referate, Einzel- und Gruppenarbeiten mit praxisorientierten Fallbeispielen, gemeinsame, auf die jeweilige Situation abgestimmte Erarbeitung von strategischen Handlungsvarianten und operativen Kommunikationsabläufen.

Es werden 43 LE für Praktikumsarbeiten bzw. das Selbststudium (learning in peer groups") veranschlagt.

Im Detail:

  • Theorie

Mittels gut strukturierter Skripten bzw. PowerPoint Präsentationsunterlagen werden die Lehrinhalte vermittelt. Sie können die Unterlagen auch für Ihr Selbststudium verwenden.

  • Wissen

Zum Abschluss jedes Kapitels bzw. Moduls wird das erworbene Know-how mittels erprobter Wissensfragen überprüft. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass diese Vorgehensweise auch im Hinblick auf die Vorbereitung zur Abschlussprüfung hilfreich ist.

  • Sichern

Am Ende jedes Kapitels bzw. Moduls werden die relevanten Keywords bzw. Fachbegriffe noch einmal besprochen bzw. erläutert.

  • Üben

Die theoretischen Inhalte werden in jedem Kapitel bzw. Modul in Form von Fall- bzw. Übungsbeispielen gefestigt.

  • Gruppenarbeiten

Durch die Arbeit in Gruppen wird die Teamfähigkeit der TeilnehmerInnen gefördert.

  • Präsentationen

Sämtliche TeilnehmerInnen präsentieren die Erkenntnisse ihrer Projektarbeiten vor dem Auditorium.

Termine - 2 x jährlich

Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen (max. 6 Teilnehmer).

"

Ziele

Ziele des Lehrgangs

Erweiterung Ihrer Beratungskompetenz, unter anderem durch:

  • Entwicklung eines Methodenrepertoires
  • gekonntes Anwenden von Hilfsmitteln und Techniken (Tools)
  • Vervollkommung von Persönlichkeit und emotionaler Intelligenz (EQ):

- Emotionen erkennen und akzeptieren
- Emotionen beeinflussen
- Die Emotion als Motivator
- Der Umgang mit bzw. in (Geschäfts-) Beziehungen.

Erwerb von Grundlagen - Propädeutikum zum Wirtschaftscoach.

Voraussetzungen

Ihr Interesse am Thema!

0 Bewertungen

0

0

0

0

0