Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Workshop

Wien, Österreich

Schreiblehrgang kompakt

zugeordnete Tags
Anbieter
Es tut uns leid, die Veranstaltung ist derzeit nicht online buchbar!

Beschreibung

Sommerakademie der Kunst VHS
Schreiblehrgang kompakt mit Alexander Peer
von 3.-6. Juli 2018 in Wien

Schreiben bedeutet, das Leben spielerisch zu entwerfen. Wer schreibt, lernt die Welt unverbraucht zu betrachten. Ob es Memoiren sind, starke Gefühle oder brennende Themen welcher Impuls auch immer zum Schreiben verführt, wir erarbeiten uns Möglichkeiten, wie wir Texte strukturieren, wie wir sie stilistisch anspruchsvoll gestalten und wie sich Charaktere enthüllen, ohne dass wir sie erklären.

50-seitiges Skriptum inklusive.

ALEXANDER PEER Autor, Journalist, langjährige Erfahrung als Schriftsteller und Workshopleiter, mehrere Buchveröffentlichungen, einige Literaturpreise und etliche writer-in-residence-Aufenthalte. Mehrere Ö1-Sendungen. Zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien, Literaturmagazinen und Zeitungen sowie Zeitschriften; Lektorats- und Rezensionstätigkeit.

Feedback von TeilnehmerInnen:

"Sie wollten immer schon einmal in den literarischen Schuhen von Ingeborg Bachmann schreiten, einem unzuverlässigen Erzähler auf den Leim gehen oder auf eine Gedankenreise aufbrechen, an deren Ende Sie vielleicht Ihre eigene Geschichte erwartet? Ja?! Dann sind Sie bei Alexander Peers kreativer Schreibwerkstatt bestens aufgehoben. Er ist nicht nur ein facettenreicher Autor, der Sie an seinem reichen Erfahrungsschatz teilhaben lässt, sondern er ist auch ein begabter Lehrer, der Ihnen auf Augenhöhe begegnet und mit einem vielfältigen Repertoire an Methoden überrascht."

Verena Reisinger, OÖ

„Der Schreibworkshop war auf mehreren Ebenen beglückend: Alexander Peer war souveräner und inspirierender Gruppenleiter, die anderen Teilnehmer ebenfalls hilfreich für das eigene Schreiben und Schloss Kammer im Pinzgau als idealer Rahmen für dieses Vorhaben.“

Regine Koth-Afzelius, NÖ