Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Seminar

Wien, Österreich

SELBSTVERTEIDIGUNG: Einsatz-, Transport- & Grifftechnik als TAGESMODUL

unverbindliche Terminanfrage
Zertifizierung
Teilnahmebestätigung
Im MOMENT ist kein Termin verfügbar.
ANFRAGEN
Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage direkt an den Anbieter um weitere Informationen zu erhalten.
120,00
Gesamtbetrag inkl. 20% Ust.
… jetzt mit Ratenzahlung

Beschreibung

"Wenn Du stark sein willst musst Du lernen, alleine zu kämpfen!"

Liebe Sicherheitsfachkräfte, liebe Kampfsportfreunde!

Lernen Sie an diesem Modultag Präventions- und Interventionsmöglichkeiten bei Übergriffen, Transporttechniken von Aggressoren im behördlichen und zivilen Segment. 

Unsere Fachmodultage vermitteln die aktuellsten und einsatzerprobtesten Konzepte des Selbst- & Transportschutzes aus dem polizeilichen und militärischen Alltag. Unsere Methodik geht weg von standardisierten Selbstverteidigungstechniken, welche unter realen Bedingungen nicht funktionieren und konzentrieren sich auf dynamsiche Bewegungsabläufe der Täter / der Aggressoren. Wir trainieren auch unter realen Bedingungen, also im Freien, auf der Wiese, auf der Straße, im Gelände, in schmalen Gängen...

Wir würden uns sehr freuen, Sie am

  • Samstag dem 30. September 2017
  • von 09:00h bis ca. 14:00h

bei uns begrüßen zu dürfen!

EINBLICK IN DIE ANGEWANDTE METHODIK:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=452&v=...

(Urheberrecht und (C) by Jon Kleineman / Quelle: Youtube)

Ziele

Die Wahrscheinlichkeit Opfer eines Täters zu werden ist mittlerweile groß und wächst stetig. Wir bereiten behördliche und zivile Kräfte, aber auch generell an Kampfsport interessierte Personen, gezielt auf den »Ernstfall« eines dynamischen Aggressors vor.

Voraussetzungen

  • Positiver Umgang mit Stress! Die Einsatztrainger bringen die TeilnehmerInnen körperlich und psychisch an ihre Grenzen. Dies mittels polizei-militärischem Drill.

Weitere Grundvoraussetzungen:

  • Nervöse oder aggressive Personen sind bei CAMPUS Security und der CAMPUS SECURITY TRAINING UNIT nicht erwünscht, auch wenn sie noch so kampfstark agieren können. Kraft und Aggression muss bei den einzelnen TeilnehmerInnen immer strategisch und zielgerichtet zum Einsatz kommen.
  • Wir behalten uns auch vor, Personen, die wir charakterlich für ungeeignet halten, abzuweisen oder während des Lehrgangs auszuschließen.

0 Bewertungen

0

0

0

0

0