Programm

Warenursprung im Export

  • Bestimmung des „richtigen“ Warenursprungs für eine bevorstehende Exportlieferung
  • die Ausstellung eines nicht-präferenziellen Ursprungszeugnisses
  • EUR.1 und Rechnungserklärung als Grundlage für Zollpräferenzen im Zielland
  • Lieferantenerklärung als innergemeinschaftlicher Nachweis des präferenziellen Ursprungs
  • Fallbeispiele zu beiden Bereichen
Ziele

Vortragende: Gerald Auf und Mag. Astrid Isopp, MA, Wirtschaftskammer Wien

Die Seminare finden ab einer Anzahl von 8 Personen statt.

4.5 aus 5
"Fabelhaft" (23 Bewertungen)
18
2
1
2
1 von 5
1 von 5