Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Termine folgen.
ANFRAGEN
Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage direkt an den Anbieter um weitere Informationen zu erhalten.
920,00
Nettopreis exkl. 20% Ust.
… jetzt mit Ratenzahlung

Beschreibung

Lean Thinking als Grundlage der Erfassung von Wertströmen
Vorbereitende Schritte für eine Wertstromanalyse
Die Methode SIPOC (Source - Input - People - Output - Customer) zur Prozessabgrenzung
Die Phasen der Wertstromanalyse
Phasen und Restriktionen der Modellierung eines neuen, effizienten Wertstroms
Der Kundentakt als wichtigste Kennzahl für die Gestaltung von neuen Prozessen
Praktische Umsetzung des Wertstromdesigns anhand eines konkreten Beispiels
Ableitung eines Projektplans
Grundlegende Aspekte bei der Einführung des Wertstromdesigns

Ziele

Nach diesem Seminar kennen die Teilnehmer die Methode Wertstromanalyse/-design und können diese anwenden. Sie beherrschen die Erfassung und Darstellung des Wertschöpfungsprozesses und sind in der Lage, aus der Ist-Analyse Verschwendungen, Schwachstellen und Defizite abzuleiten. Sie kennen die Prinzipien der Gestaltung von schlanken, gleichzeitig aber robusten und stabilen Prozessen und wenden die Methode Wertstromdesign bei der Entwicklung eines zukünftigen Prozesses an. Schließlich kennen die Teilnehmer die zu berücksichtigenden Aspekte, um Wertstromanalyse und -design in ihrem Unternehmen zu nutzen. 

0 Bewertungen

0

0

0

0

0