Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Im MOMENT ist kein Termin verfügbar.
ANFRAGEN
Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage direkt an den Anbieter um weitere Informationen zu erhalten.
290,00
Gesamtbetrag inkl. 20% Ust.
… jetzt mit Ratenzahlung

Beschreibung

Rund die Hälfte aller Jobsuchenden täuscht mit unkorrekten Angaben im Lebenslauf. Bewerbende übertreiben bei der Beschreibung ihrer Berufserfahrung, brüsten sich mit selbst verliehenen akademischen Graden oder verschweigen ihre mit Vorstrafen gespickte Vergangenheit.

Für ArbeitgeberInnen stellt eine Anstellung aufgrund eines Bewerbungsbetrugs ein nicht kalkulierbares Risiko dar. Unqualifiziertes oder mangelhaft integeres Personal kann Reputationsschaden verursachen, Haftungen gegenüber KundInnen oder VertragspartnerInnen entstehen lassen und schließlich zu finanziellem Schaden führen.

Alle Teilnehmenden erhalten eine Ausgabe des Buchs ‚Pre-Employment-Screening: Ein risikobasierter Praxisleitfaden zur Bewerberüberprüfung im Personalauswahlverfahren‘ (Boorberg 2017).

Ziele

Im Work-Shop ‚Bewerbungsbetrug enttarnen‘ befassen Sie sich damit, wie Sie Täuschungen unehrlicher BewerberInnen erkennen können. Sie erfahren

  • welche BewerberInnen für ArbeitgeberInnen potentiell riskant sind,
  • wie Sie einen Background-Check durchführen,
  • worauf Sie dabei aus rechtlicher Sicht achten müssen und
  • wie Sie im persönlichen Gespräch BewerbungsbetrügerInnen auf’s Glatteis führen.

0 Bewertungen

0

0

0

0

0