Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Im MOMENT ist kein Termin verfügbar.
ANFRAGEN
Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage direkt an den Anbieter um weitere Informationen zu erhalten.
340,00
Gesamtbetrag inkl. 20% Ust.
… jetzt mit Ratenzahlung

Beschreibung

Zen-Fotografie – Der Weg des Wabi – Sabi

Teil 2: Licht und Schatten

Dieses Seminar knüpft an das Seminar vom Jahr 2014 an, kann jedoch auch gebucht werden, ohne daran teilgenommen zu haben.
Teil 2: Licht und Schatten: Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.
Wahrlich ein altes Sprichwort, das der Dozent hier etwas missbrauchen möchte, um Teil 2 des Wabi–Sabi-Weges einzuleiten.
„Wabi – Sabi“ ist die Schönheit vergänglicher, unvollständiger, anspruchsloser Dinge. Beziehen wir nun Licht und Schatten als Gestaltungsmittel mit ein, so erhöhen wir den Reiz der Einfachheit. In diesem Seminar arbeiten die TeilnehmerInnen bewusst mit dieser Dualität, um die Motive plastisch herauszubringen. Die Vielzahl der Möglichkeiten ist unbegrenzt und nuancenhaft.
Das innere Kind und sein Spieltrieb sind hellwach bei dieser konzentrierten Art der Fotografie, und wieder heißt das Zauberwort: „Genussvolle Auszeit mit der Kamera“. Der Seminarleiter lädt dazu ein, den Weg der Langsamkeit und Achtsamkeit des Wabi – Sabi in der Zen-Fotografie fortzuführen. Wie schon im ersten Teil geht es auch hier um den Spaß miteinander, der Kamera, den Bildern und den kleinen philosophischen Betrachtungen.

AnfängerInnen und Fortgeschrittene, keine Vorkenntnisse erforderlich
Kurssprache: Deutsch

4 SEMINARTAGE
Do 13.08. bis So 16.08.2015
10 bis 17 Uhr
max. 10 TN
Seminargebühr: € 340,-
Seminarnummer: 2015091

Ziele

Hermann J. Netz

Zen-Foto- und Land-Art-Künstler; Referent der Leica Akademie; Dozent an den Kunstakademien Geras und Wildkogel, Dozent der Medien-Akademie Wiesbaden; Mitglied der Berufsvereinigung der Bildenden Künstler Österreichs; Organisator der Ruhpoldinger Fototage; freier Mitarbeiter von Diamir Erlebnisreisen; Grafiker an der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege. Wichtig ist ihm der Dialog mit der Natur und Kultur; charakteristisch sind seine konzentrierten Detailstudien, seine abstrakte Bildauffassung und minimalistische Arbeitsweise.

www.netzphoto.com

0 Bewertungen

0

0

0

0

0