Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihren Wunschtermin
buchbar bis 27. September 2018, 08:00
stornierbar bis 27. September 2018, 08:00
12 Tickets
618,80
Gesamtbetrag inkl. 19% Ust.
… jetzt mit Ratenzahlung

Beschreibung

  • Leitung und Aufsicht in Veranstaltungen
  • Einsatz und Verantwortung von Aufsichtspersonen sowie Erfahrungsaustausch
  • Arbeitsschutz und Unfallverhütung sowie Schutzziele der VStättVO
  • Grundlegende Betriebsvorschriften der VStättVO (Betreiberpflichten, Pflichten des Verantwortlichen)
  • Grundlegende Bauvorschriften der VStättVO (Bestuhlungspläne, Abstände, Fluchtwege)
  • Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift Nr. 17 und 18 (ehemals BGV/GUV C 1) – „Veranstaltungs- undProduktionsstätten für szenische Darstellung“
  • Erkennen von Gefährdungen und Erarbeitung von Schutzmaßnahmen
  • Zusammenarbeit mit dem Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik

Ziele

Mit der Muster-Versammlungsstättenverordnung (MVStättVO 2005 Auszug, Fassung 2014), Versammlungsstättenverordnung(VStättVO) der Länder bzw. Sonderbauverordnung NRW insbesondere in den Fassungen ab2004–2014 werden erhöhte Anforderungen an die Betreiber, das aufsichtführende Personal in Versammlungsstättenund an die Veranstalter gestellt. Die Sicherheit der Gäste und Beschäftigten hat höchste Priorität. Dasfordert mehr Eigenverantwortung von Betreibern und Veranstaltern.Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, in Zusammenarbeit mit einem Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik,Veranstaltungen sicher durchzuführen und Sicherheitsmängel zu erkennen.

Zielgruppe:

  • Betreiber, Veranstalter, Agenturen und Dienstleister•
  • Personen die als Veranstaltungsleiter in Versammlungsstätten eingesetzt werden und Pflichtendes Betreibers / Veranstalters oder der Betreibergesellschaft übernehmen

Erfolgskontrolle / Zertifikat:

Es wird ein Fachgespräch oder eine Ortsbesichtigung sowie eine LEK (LernErfolgsKontrolle) durchgeführt.Im Anschluss an die Schulung wird an jeden Teilnehmer ein schuleigenes Zertifikat ausgehändigt.

Dauer: Kompaktseminar, ca. 16 Unterrichtsstunden an zwei Unterrichtstagen

Information: Sie wünschen ein individuelles Seminar an Ihrem Standort? Bitte senden Sie eine E-Mail an: service@avb-akademie.de

04.10.2018
Donnerstag
08:00 - 17:00

0 Bewertungen

0

0

0

0

0