Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung

Termine folgen.
ANFRAGEN
Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage direkt an den Anbieter um weitere Informationen zu erhalten.
3.096,00
Gesamtbetrag inkl. 20% Ust.
… jetzt mit Ratenzahlung

Beschreibung

INHALTE:

Die unterschiedlichen Perspektiven der Opfer und Täter werden beleuchtet, damit der “Mobbingteufelskreis” durchbrochen werden kann und so die Atmosphäre der Angst und Unsicherheit im gesamten Team aufgelöst werden kann. Oft sind Nachahmungs-handlungen und Verfolgungsphantasien in der Organisation ein Tabuthema. Schnell ist Vertrauensverlust im Unternehmen bemerkbar. Die Konsequenzen sind: Ängste, Depressionen, Produktivitätseinbußen und innere Kündigungen, um nur einige zu nennen. Wichtig ist es, zwischen den Beteiligten als Berater zu Vermitteln. Mobbingopfer haben häufig mit langfristigen körperlichen und seelischen Erkrankungen zu rechnen. 8 % aller Suizidhandlungen gehen mit Mobbing einher. Jeder Mitarbeiter kann von Mobbing betroffen sein. Es gibt keinen Beruf, keine Position, keine Branche, die vor Mobbing schützen würde. Die Mobbingopfer sollen sich ihre Selbstachtung zurückerobern. Täter sollen mitfühlen und aus dem Teufelskreis aussteigen. Verschiedene Mobbingsituationen werden durch Organisationsbeispiele vermittelt und Lösungsstrategien dargestellt.

Unterschiedliche Betreuungs- und Beratungsansätze sollen Lösungswege aufzeigen und Betroffenen wie Führungskräften Strategien zum Umgang mit Mobbingsituationen beibringen.

Ziele

FOCUS UND ZIEL DES SEMINARS:

  • Mobbing-Belästigungen, Weitergabe von Druck und Ausgrenzung gehören leider immer noch zum Alltag. Reaktionsmöglichkeiten in Mobbingsituationen sowohl für Betroffene als auch für die Führungskraft und das Abteilungs-team können das Mobbing manifestieren oder auflösen.
  • Mobbing ist von Konflikten zu unterscheiden. Konflikte sind brisant und Kraft raubend. Dennoch fehlt die systematische Demütigung einer Mobbingkampagne
  • Je mehr der Druck auf die Arbeitnehmer steigt, desto größer wird die Gefahr, dass dieser Druck sich auch in Mobbinghandlungen Luft verschafft. Zu 60,1 Prozent erzählen Mobbingbetroffene unerwünscht Kritik geäußert zu haben als Motiv.
  • Sie werden über den Verlauf und die unterschiedlichen Mobbingarten informiert und kennen rechtliche und juristische Folgen von Mobbing für Unternehmen.
  • Lernen Sie Präventivmaßnahmen und Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene sowie die Unterscheidung von Mobbinghandlungen und anderen Konflikt-situationen am Arbeitsplatz kennen.
  • Darüber hinaus identifizieren Sie Verhaltensweisen, die Mobbing begünstigen, erkennen wann tatsächlich gemobbt wird, lernen, wie Sie geeignet einschreiten können und wissen, wie Sie Mobbing jeglichen Nährboden entziehen.

NUTZEN: Mobbing erkennen und bewältigen. Helfen Sie, sich und andere besser zu schützen.

ZIELGRUPPE: Betriebsrat, HR Mitarbeiter, Betriebsarzt und Führungskräfte aus Unternehmen aller Branchen sowie Personen die sich zur Thematik Mobbing informativ beraten lassen möchten.

0 Bewertungen

0

0

0

0

0